Aus Indien für Indien

2019-12-03T18:25:26+01:0014. Oktober 2019|

Alles begann mit einem nicht alltäglichen Geschenk zu Weihnachten: Elke Engert hatte für sich, ihren Mann, die beiden Söhne und deren Partnerinnen Mitgliedschaften bei Mix for Kids abgeschlossen. „Eine super Sache“, sagt Kevin Engert, dessen Familie aus Kleinrinderfeld bei Würzburg kommt, über die außergewöhnliche Idee seiner Mutter.

Damit war die Angelegenheit für den 31-Jährigen nicht erledigt: Zusammen mit seiner Lebensgefährtin Dana Götze betreibt er unter dem Namen Ananda Life eine Ayurveda-Praxis und ein Yogastudio in Kleinrinderfeld und im benachbarten Kist. Die beiden helfen Menschen, ihre Lebensqualität neu zu entdecken, und zeigen ihnen verschiedene Wege zu mehr Leichtigkeit, Wohlbefinden und Glück.

Viele Kunden bedanken sich dafür mit einem Trinkgeld. Die Hälfte spenden Kevin Engert und Dana Götze an Mix for Kids. „Wir finden es toll, was Mix for Kids macht“, sagen die beiden Yogalehrer und Ayurveda-Gesundheitsberater. „Außerdem wollen wir einen regionalen Verein unterstützen.“ In ihrer Praxis haben sie über die Trinkgeldkasse ein Plakat gehängt, um die Kunden über Mix for Kids und die Verwendung der Spenden zu informieren.

Die ersten 300 Euro übergaben Kevin Engert und Dana Götze nun an Vorsitzende Silke Wurlitzer, Schatzmeisterin und Schriftführerin Sabine Schmidbauer sowie Projektleiterin Dr. Paula Torres Londoño. Die Mix-for-Kids-Verantwortlichen informierten die Spender über die laufenden Sozialprojekte des Vereins. Besonders Indien, wo Mix for Kids verschiedene Einrichtungen mitfinanziert, hat es Kevin Engert angetan: „Ich habe selbst schon zwei Rundreisen dort unternommen und bin fasziniert von dem Land, aber aufgrund der Armut der Menschen ist es auch wichtig zu helfen.“

Der Bezug zu Indien ist für Kevin Engert und Dana Götze noch aus einem anderen Grund naheliegend: Schließlich ist Yoga eine aus Indien stammende philosophische Lehre. Und bei Ayurveda handelt es sich um eine traditionelle indische Heilkunst.